Kleine Maße, großer Sound: Den Peavey Classic 20 MH und den Peavey 6505 MH sollte man nicht nach ihrer Größe beurteilen. Im Video gibt’s weitere Details.

Es müssen nicht immer gleich 100 Watt sein – weniger reicht so gut wie immer aus. Das weiß auch Peavey und bietet in der Mini Heads-Serie mehrere Topteile mit kompakten Maßen, geringerer Leistung und modernen Features an – so auch den Peavey Classic 20 MH und den Peavey 6505 MH.

Peavey Classic 20 MH und Peavey 6505 MH mit vielen Features

Die uns vorliegenden Peavey Classic 20 MH und Peavey 6505 MH haben beide jeweils 20 Watt und zwei Kanäle. Die Leistung kann man aber auch auf 5 Watt und sogar 1 Watt runterdrehen. Außerdem haben beide einen Reverb, Direct Out (den man am Ende des oben verlinkten Videos hören kann) und einen USB Out. Damit sind sie auch oder besonders für Homerecording-Zwecke interessant. So kann man mal schnell ein paar Ideen aufnehmen oder ein erstes Demo erstellen.

Der Fußschalter ist sowohl beim Peavey Classic 20 MH als auch beim Peavey 6505 MH mit dabei.
Der Fußschalter ist sowohl beim Peavey Classic 20 MH als auch beim Peavey 6505 MH mit dabei.

Außerdem interessant ist, dass beide Topteile auch ganz ohne Box betrieben werden können. Wenn man also zuhause mal gar keinen Krach machen kann, stöpselt man einfach einen Kopfhörer an den Peavey Classic 20 MH bzw. den Peavey 6505 MH und kann so trotzdem ohne Probleme üben. Beide Topteile haben übrigens einen Fußschalter im Lieferumfang enthalten, mit dem man zwischen den Kanälen hin- und herschalten kann.

Peavey Classic 20 MH Test: Der Sound

Die Vorderseite des Peavey Classic 20 MH...
Die Vorderseite des Peavey Classic 20 MH…

Widmen wir uns zunächst dem Peavey Classic 20 MH. Bereits im Intro unseres Videos konnte man sich von dessen Crunch-Sound überzeugen. Im Clean-Kanal zeigt er dagegen einen vollen, abgerundeten Ton. Hier sind die Tiefen schön warm, aber auch die Höhen gehen nicht unter. Beide zusammen ergeben ein harmonisches Klangbild.

Wenn der Sound ins Angezerrte geht, dann ist man schon direkt im Classic-Rock-Bereich. Hier gibt es schon einen knackigen Klang, der aber nichtsdestotrotz immer noch eine Wärme besitzt – eine schöne Kombination, so wie es sein sollte. Dreht man noch weiter auf, erhält man tolle Klangfarben für Leadsounds.

...und die Rückseite des Peavey Classic 20 MH.
…und die Rückseite des Peavey Classic 20 MH.

Braucht man dagegen noch mehr, schlägt die Stunde des Peavey 6505 MH.

Peavey 6505 MH Test: Für ordentlich Crunch

Vorderseite des Peavey 6505 MH...
Vorderseite des Peavey 6505 MH…

Für tolle Crunch-Sounds gibt es beim Peavey 6505 MH den gleichnamigen Schalter. Betätigt man diesen, erhält man auch genau das – ein schöner, knackiger und großer Crunch Sound. Wie wir schon erwähnten, man sollte sich eben nicht von der Größe täuschen lassen!

Im zweiten Kanal kann man dann noch mehr Gas geben, und es gibt auch genügend Reserven bei der Verzerrung. So kommt der Peavey 6505 MH auch bei ordentlich Metal nicht ins Schwitzen – den Beweis dafür seht und hört ihr im Video.

Die Rückseite des Peavey 6505 MH.
Die Rückseite des Peavey 6505 MH.

Peavey Classic 20 MH und Peavey 6505 MH – die umschaltbare Watt-Anzahl

Die angesprochene Funktion mit umschaltbarer Leistung bei beiden Geräten interessiert uns natürlich sehr. Dadurch werden die Topteile nämlich zu echten Alleskönnern und die Kompaktheit wird dadurch umso praktischer. Aber macht der Sound das auch so mit? Klingt das Topteil bei 20 Watt noch genauso wie bei 1 Watt? Das testen wir einfach mal.

Und siehe da: Der Sound bleibt identisch, nur die Lautstärke senkt sich (logischerweise) ab. Klasse! So ist sowohl der Peavey Classic 20 MH als auch der Peavey 6505 MH ein idealer Begleiter fürs Üben zuhause, im kleinen Proberaum und für Gigs.

Peavey Classic 20 MH und Peavey 6505 MH – Fazit

Hier haben wir zwei Topteile für unterschiedliche Sounds. Dabei klingen beide wirklich für ihre musikalischen Einsatzzwecke wirklich gut und eben überhaupt nicht „klein“. Mit Direct Out, USB Out und den ganzen anderen Features gibt es mehrere Möglichkeiten für verschiedene Situationen. Und durch die kompakten Maße und dem geringen Gewicht von nicht einmal 8kg ist es wirklich eine Freude, die beiden mitzunehmen.

Also, am besten direkt beide geschnappt (je 599€,-) und so für alle Eventualitäten gewappnet sein!